^Back To Top

Rehabilitationsdurchführung

Die Rehabilitationen werden auf dem Reha-Zentrum Campus durchgeführt. Das Campusgelände liegt
am Stadtrand von Rendsburg, ca. 20 Minuten Fußweg in die Stadtmitte, direkt am Nord-Ostsee-Kanal.


Rehabilitationsdauer

4 Wochen bzw. 28 Tage


Therapie-Zeiten

Montag bis Freitag

Ausstattung

Das Reha-Zentrum ist hörgeschädigtengerecht und barrierefrei ausgestattet. Die Unterbringung erfolgt
in Einzelzimmern. Alle Zimmer sind mit Lichtsignalanlage und Lichtwecker ausgestattet.


Freizeit

Rendsburg befindet sich inmitten von Schleswig-Holstein, gelegen an der Kreuzung wichtiger Straßen-
und Schienenwege, am Nord-Ostsee-Kanal. Rendsburg ist Kreisstadt des Kreises Rendsburg-Eckernförde und wurde urkundlich erstmals im Jahre 1199 erwähnt. Mit seinen fünf unmittelbar angrenzenden Umlandgemeinden ist Rendsburg kulturelles und wirtschaftliches Zentrum für ca. 70.000 Bewohnerinnen und Bewohner. www.rendsburg.de

Das Campusgelände bietet vielfältige Freizeitmöglichkeiten. Gemütliche Leseecken und die hauseigene Sauna bieten die Möglichkeit der Entspannung. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit zur sportlichen Freizeitgestaltung, z.B. mit einer Fahrradtour am Nord-Ostsee-Kanal, Minigolf oder einem Match auf dem Beachvolleyballfeld. Direkt vor der Haustür beginnen ideale Strecken zum Joggen und Walken zwischen Eider und Kanal. Außerhalb des Campus bietet sich ein Besuch des nahe gelegenen Freibades an. Ausgedehnte Spaziergänge entlang des Kanals führen zur längsten Bank der Welt und zur Hochbrücke. Das Stadtzentrum von Rendsburg ist zu Fuß in ca. 20 Minuten zu erreichen.

Vom Reha-Team werden an den Wochenenden organisierte Ausflüge angeboten. Verschiedene Freizeitangebote an Nachmittagen und Abenden runden das Angebot ab. Für Rehabilitanden mit weiter entferntem Wohnsitz ist nach zwei Rehabilitationswochen ein verlängertes Heimfahrtwochenende möglich.

Atmosphäre

Alle Gebäude des Campus sind um eine parkähnliche Gartenanlage gruppiert. Sitzecken und -gelegenheiten auf dem Gelände laden zum Verweilen ein. In diesem Jahr wurde der Garten des Campus zu einem Natur-Klang-Garten – einem Garten der Sinne – gestaltet. Das »Instrument« ist hierbei die Natur selbst: Naturgeräusche, Wind, Schwingungen von Steinen oder auch die eigene Stimme machen akustische Ereignisse unmittelbar erfahrbar.

Copyright © 2013. SoSassy  Rights Reserved.